News

Ausflugszüge und -busse starten in Saison

RHEINHESSEN-NAHE. Im Sommer und Herbst bieten Ausflugszüge in Rheinhessen-Nahe, Ausflugbusse ins Glantal und zum Nationalpark-Tor Wildenburg gute und vielfältige Möglichkeiten Freizeittouren mit Bus und Bahn zu unternehmen, informiert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) über den späteren Start in die Auflugssaison.

Herausgeber: Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH

Am 13. Juni ist es wieder soweit – die beliebten Ausflugszüge und -busse starten in die Saison 2021. An Sonn- und Feiertagen bringen sie Ausflügler, Wanderer und Weinfreunde bis zum 1. November auf touristisch sehenswerten Bahnstrecken quer durch Rheinland-Pfalz. Die speziell auf die Bedürfnisse von Tagestouristen zugeschnitten Ausflugszüge bringen die Fahrgäste direkt und schnell an ihr Ausflugsziel – ohne Umsteigen!

Ganz nach dem Prinzip „Morgens hin und abends zurück“ können Tagestouristen in Rheinhessen-Nahe aus drei attraktiven Zugverbindungen wählen.

Der „Elsass-Express“ verkehrt um 8.33 Uhr von Mainz über Alzey direkt an die Deutsche Weinstraße über Bad Dürkheim bis nach Wissembourg im Elsaß – und um 16.33 Uhr wieder ab Wissembourg zurück.

Der „Weinstraßen-Express“ sorgt für eine direkte Verbindungen um 10.20 Uhr ab Bingen Hbf über Bad Kreuznach und Bad Münster bis nach Wissembourg. Der Express ist mit abgestimmten Anschlüssen aus Mainz oder von der Oberen Nahe ebenfalls gut zu erreichen.

Mit dem „Rheintal-Express“ ermöglicht Ausflüglern eine sehenswerte Panoramafahrt am Rhein entlang. Eingestiegen werden kann in Bad Münster am Stein um 9.47 Uhr, in Bad Kreuznach und Bingen Hbf, um dann direkt bis St. Goar, Boppard und Koblenz zu fahren.

Um Freizeitaktive zu weiteren sehenswerten Freizeitzielen abseits der Schiene zu bringen, sind an der Nahe folgende Ausflugsbusse unterwegs.

Seit 2. Juni bis 3. Oktober 2021 verkehrt im Glantal die Buslinie 260 ab Bad Sobernheim über Meisenheim nach Lauterecken auch an den Wochenenden wieder stündlich – immer mit Bahnanschluss in Staudernheim. An Sonn- und Feiertagen sogar mit Direktfahrten zum Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum in Bad Sobernheim.

An der oberen Nahe bietet die Buslinie 343 täglich ab Idar-Oberstein drei Verbindungen zum Nationalpark-Tor Wildenburg in Kempfeld – dem Ausgangspunkt naturbelassener Wanderrouten und Einstieg ins Wildfreigehege Wildenburg.

Tagestourenlassen sich zusätzlich zu den Ausflugszügen gut mit den täglich verkehrenden Regional-Express-Zügen (RE) im Rhein-, Nahe- und Alsenztal unternehmen. Von Bad Münster am Stein, Bad Kreuznach und Bingen sorgt der im 2-Stunden-Takt verkehrenden RE 17 für direkte Verbindungen bis Koblenz und Kaiserslautern – mit direkten Anschlüssen von und nach Idar-Oberstein. Jeweils stündlich sind Regional-Expresszüge im Mittelrheintal zwischen Koblenz und Bingen (RE 2 und RE 17), im Nahetal zwischen Saarbrücken und Mainz (RE 3), vom Rhein zum Main zwischen Ingelheim und Frankfurt (RE 2 und RE 3) und am Rhein zwischen Mainz und Worms in 27 Minuten unterwegs (RE 4 und RE 14), die abwechselnd Mannheim und Karlsruhe ansteuern.

Im RNN-Verbundgebiet fahren Freizeitaktive flexibel und günstig mit der Single- oder Gruppen-Tageskarte. Zu Zielen darüber hinaus in ganz Rheinland-Pfalz und im Saarland inklusive Wissembourg bietet sich das Rheinland-Pfalz-/Saarland-Ticket an.

Infos zu Tickets und Fahrplänen der Züge und Busse finden Sie unter www.rnn.info und erhalten Sie beim RNN-Infotelefon unter 061 32 – 78 96 22.