News

Busse der koveb fahren ab 29. April größtenteils nach normalem Fahrplan

Busse der koveb fahren ab 29. April größtenteils nach normalem Fahrplan - Geänderte Maskenpflicht im Bus und an Bushaltestellen bei 7-Tage-Inzidenz über 100

Herausgeber: Pressestelle der Stadt Koblenz

Ab Donnerstag, 29.04.2021, werden die Busse der koveb wieder größtenteils nach dem normalen Fahrplan fahren. Die kurzfristige Änderung erfolgt aufgrund der Fortsetzung des Präsenzunterrichts an Schulen sowie einer vermehrten Fahrgastnachfrage. Ab dem genannten Zeitpunkt werden auch die regulären Einsatzwagen zur Schülerbeförderung und Verstärkung der Linien wieder eingesetzt.

Lediglich die Nachtbusse nach Mitternacht werden nach wie vor nicht angeboten, da die Gastronomie weiterhin geschlossen hat und das kulturelle Leben zurückgefahren ist.

Alle Informationen zu Fahrplänen und Liniennetz sind auf der Webseite der Koblenzer Verkehrsbetriebe unter koveb.de abrufbar.

Die koveb bittet alle Fahrgäste um Beachtung der geänderten Maskenpflicht: Seit dem 24.04.2021 gilt für Kommunen, in denen die 7-Tages-Inzidenz über 100 liegt, die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) in Bussen und an Bushaltestellen. Somit sind zum aktuellen Zeitpunkt auch in den Bussen und an den Haltestellen der koveb nur noch Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95 zulässig. Eine medizinische OP-Maske ist nicht mehr erlaubt. Diese Regelung gilt so lange, bis die 7-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter 100 liegt.