News

Busverkehr im Landkreis Mayen-Koblenz

KVG Zickenheiner gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Linke Rheinseite

Herausgeber: Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Mayen-Koblenz, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) wurde eine europaweite Vergabe für 15 Buslinien im Linienbündel Linke Rheinseite durchgeführt. Die KVG Zickenheiner GmbH aus Koblenz hat hierbei das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht und den Zuschlag erhalten. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Dezember 2021 für zehn Jahre.

Zum Linienbündel Linke Rheinseite gehören die folgenden Buslinien:

30 StadtBus: Urmitz-Bahnhof – Urmitz – St. Sebastian – Kesselheim – Koblenz
327 Bubenheim – Mülheim-Kärlich – Weißenthurm – Andernach
328 Saffig – Plaidt – Weißenthurm (– Mülheim-Kärlich)
329 Ochtendung – Bassenheim – Mülheim-Kärlich – Weißenthurm
330 RegioBus: Neuwied – Weißenthurm – Mülheim-Kärlich – Bubenheim – Koblenz
331 RegioBus: Bassenheim – Mülheim-Kärlich – Urmitz-Bahnhof – Gewerbepark Mülheim-Kärlich – Bubenheim
332 Kettig – Weißenthurm – Urmitz Bahnhof – Gewerbepark Mülheim-Kärlich
336 Weißenthurm – Kettig – Weißenthurm
338 Weißenthurm / Mülheim-Kärlich – Urmitz – Kesselheim – Lützel
339 Mülheim-Kärlich – Bubenheim – Koblenz
352 Rübenach – Lützel
N21 NachtBus: Andernach – Koblenz
N22 NachtBus: Neuwied – Weißenthurm – Mülheim-Kärlich – Bubenheim – Koblenz
N30 NachtBus: Andernach – Weißenthurm – Urmitz – St. Sebastian – Koblenz
N35 NachtBus: Neuwied – Koblenz

Kernelemente des neuen Verkehrskonzeptes und den damit einhergehenden Verbesserungen sind die sogenannten „Knotenpunkte“, z.B. am Raiffeisenplatz in Mülheim-Kärlich, in Weißenthurm am Rathaus/Raiffeisenbrücke, an der Bassenheimer Kirche, in der Jakob-Hasslacher-Straße in Bubenheim sowie in Urmitz-Bahnhof. Hier treffen sich Busse verschiedener Linien aus unterschiedlichen Richtungen in abgestimmten Zeiträumen und ermöglichen so einen optimierten Umstieg auf andere Buslinien. Hierdurch bietet sich dem Nutzer ein großes Mobilitätsnetz mit vielen in akzeptabler Fahrtzeit erreichbaren Zielen.

Alle Städte und Gemeinden in der Verbandsgemeinde Weißenthurm erhalten neue Fahrtenmöglichkeiten täglich im 30- oder 60-Minuten-Takt. Auf den Hauptstrecken wird außerdem ein NachtBus-Angebot in den Nächten vor Samstagen, Sonn- und Feiertagen eingeführt.

Die neue Buslinie 332 verbindet Kettig, Weißenthurm und Urmitz-Bahnhof mit dem Gewerbepark Mülheim-Kärlich montags bis samstags tagsüber alle 60 Minuten.

Mit der Linie 336 wird montags bis samstags ein neues innerörtliches Busangebot in Weißenthurm eingerichtet, welches u.a. den Bahnhof, die Rosensiedlung, die Mittelortsiedlung, den Friedhof und die Kettiger Einkaufsmärkte miteinander im 60-Minuten-Takt verbindet. Am Bahnhof Weißenthurm bestehen erstmals Zuganschlüsse von/nach Koblenz.

Der RegioBus 331 verbindet Bassenheim und Mülheim-Kärlich mit Urmitz-Bahnhof. Dort bestehen neue Zuganschlüsse in Richtung Andernach – Remagen – Bonn mit den Zügen der Linie RB26. Montags bis samstags bedient die neue Linie zusätzlich den Gewerbepark Mülheim-Kärlich, den Gewerbepark Koblenz B9 Nord und das Dienstleistungszentrum Bubenheim.

Die Ausschreibung der 15 Linien mit jährlich rund 1,9 Mio. Nutzwagenkilometern erfolgte nach den Vorgaben des EU-Rechts. Den Zuschlag erhielt das Verkehrsunternehmen, welches das qualitativ beste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben hatte. Mit diesem Verfahren wollen die im VRM organisierten Landkreise in den kommenden Jahren das Verkehrsangebot für die Fahrgäste trotz demografischem Wandel aufrechterhalten und gleichzeitig den steigenden Ansprüchen an Umweltstandards, Modernität und Komfort genügen.

Alle Fahrzeuge sind moderne Niederflurbusse. Damit wird auch älteren Fahrgästen mit Rollatoren, Personen mit Kinderwagen oder im Rollstuhl ein bequemer Ein- und Ausstieg ermöglicht. Zusätzlich verfügen diese Busse auch über eine Klimaanlage, was den Fahrkomfort ebenfalls deutlich steigert. Die Busse erfüllen darüber hinaus die neueste Abgasnorm Euro VI.

Kostenlos surfen, chatten und Musik hören oder mit „TV to Go“ Lieblingsserien und -filme streamen: Mit Free-WiFi des VRM ist wird dies in allen neuen Fahrzeugen möglich. Außerdem sind alle Sitzplätze mit USB-Steckdosen zum Aufladen der mobilen elektronischen Begleiter ausgestattet.

Die Vergabe des Linienbündels Linke Rheinseite stellt einen weiteren Schritt bei der Umsetzung des „ÖPNV-Konzept Nord“ – einem Gemeinschaftsprojekt des Landes Rheinland-Pfalz, des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und der Verkehrsverbünde Rhein-Mosel und Region Trier – dar, mit dem die Angebotsoffensive des Rheinland-Pfalz-Taktes auf die regionalen und lokalen Busverkehre ausgeweitet wird.

Muss ich mich beim Umstieg beeilen? Kann ich mir noch Kaffee und Brötchen holen, bevor der Bus kommt? Diese alltäglichen Fragestellungen können künftig beantwortet werden, wenn die Ankunft- bzw. Abfahrtzeiten der Busfahrten auf den neuen Linien minutengenau prognostiziert und in der Fahrplanauskunft des VRM bereitgestellt werden, so dass sich Fahrgäste beispielsweise über die VRM-App für Smartphones und Tablets oder auch im Internet unter www.vrminfo.de jederzeit über die Pünktlichkeit informieren können.

Möchten Sie mehr über den VRM und seine Angebote wissen? Unter 0800 5 986 986 (kostenfrei, täglich von 8 bis 20 Uhr) oder www.vrminfo.de erhalten Sie weitere Informationen.