Zurück nach oben scrollen

News

CO2 im Bahnbetrieb einsparen: Eisenbahnräder im Fokus

Herausgeber: Hessische Landesbahn GmbH

„Wie kann man den CO2 Ausstoß im Bahnbetrieb senken und damit die Umwelt schonen? Das möchten die Hessische Landesbahn GmbH (HLB) und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) in einem gemeinsamen Forschungsprojekt herausfinden. Im Fokus steht dabei der Verschleiß an Eisenbahnrädern.

„Wir testen im Betrieb wie die Radprofile möglichst lange erhalten bleiben, ohne dass sich größere Verschleißerscheinungen bemerkbar machen. Verschleiß und Schäden an Eisenbahnrädern erfordern eine sogenannte Reprofilierung, die entsprechend Material, Maschineneinsatz und Überführungsfahrten erfordert. Durch eine Reduzierung dieser Aufwände sparen wir auch CO2 im Bahnbetrieb ein“, erklärt Tobias Beckers, Standortleiter HLB Wiesbaden. 

Hochschule und Eisenbahnverkehrsunternehmen erhoffen sich von der dreijährigen Projektphase stichhaltige Methoden abzuleiten, die den Bahnverkehr noch umweltschonender machen.

Die Europäische Union unterstützt das Projekt mit rund 0,5 Mio. € aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (IWB-EFRE-Programm Hessen). Der Fond dient dazu, neue, digitale Produkte und Verfahren in der Region zu entwickeln.