News

Fahrplaneinschränkungen auf der Nahestrecke und im Alsenztal

Verspätungen, Umleitungen von Zügen und Haltausfälle mit Schienenersatzverkehr vom 8. bis 31. Juli

Aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen durch die DB Netz AG kommt es im Zeitraum von 8. bis 31. Juli 2019 zu erheblichen Einschränkungen im Fahrplan. Betroffen sind die Regionalexpress-Linien RE 3 (Saarbrücken – Mainz – Frankfurt), RE 15(Kaiserlautern – Mainz), RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz) sowie die Regionalbahn-Linien RB 33 (Idar-Oberstein – Mainz) und RB 34(Baumholder – Kirn) sowie die DB Linie RB 65 (DB Kaiserslautern – Bingen).

Die Baumaßnahmen werden in drei Bauphasen unterteilt. Das jeweilige Betriebskonzept ist nachfolgend erläutert.

1. BAUPHASE (8. BIS 12. JULI)
In der ersten Bauphase (8. bis 12. Juli) kommt es aufgrund von Brückenarbeiten zwischen Gau-Algesheim und Büdesheim-Dromersheim durch die DB Netz AG zu einer Totalsperrung zwischen Gau-Algesheim und Bad Kreuznach. Einzelne Gleise und Weichen im Bahnhof Bad Kreuznach sind gesperrt.

Der RE 3 (Saarbrücken – Idar-Oberstein – Mainz – Frankfurt) wird über Bingen Hbf (dort mit Zusatzhalt) umgeleitet. Die vereinzelten Halte in Gensingen-Horrweiler entfallen. Zwischen Saarbrücken und Ingelheim verkehrt der RE 3 in einer bis zu 15 Minuten früheren Zeitlage. In der Gegenrichtung verkehrt der RE 3 zwischen Ingelheim und Saarbrücken hingegen in einer bis zu 15 Minuten späteren Lage.

Die RB 33 (Mainz – Idar-Oberstein) fährt zwischen Idar-Oberstein und Bad Kreuznach sowie zwischen Gau-Algesheim und Mainz Hbf planmäßig. Zwischen Bad Kreuznach und Gau-Algesheim wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Die RB 34 (Baumholder – Idar-Oberstein – Kirn) wird ihren Anschluss an die Züge des RE 3 (von/nach Mainz und Frankfurt) teilweise verlieren. Fahrgäste werden gebeten ersatzweise die RB 33 zu nutzen.

Der RE 15 (Kaiserslautern – Mainz) verkehrt nur zwischen Kaiserslautern und Bad Kreuznach planmäßig, zwischen Gau-Algesheim und Mainz Hbf müssen die Züge entfallen.

Die Züge der Linien RB 65 (Kaiserslautern – Bingen) und RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz) verkehren planmäßig.


2. BAUPHASE (15. BIS 26. JULI)
In der zweiten Bauphase (15. bis 26. Juli) kommt es aufgrund von umfangreichen Baumaßnahmen im Bahnhof Bad Kreuznach und mehreren Baumaßnahmen zwischen Idar-Oberstein und Bad Münster am Stein durch die DB Netz AG kommt es zu einer Totalsperrung der Bahnstrecke Idar-Oberstein – Bad Münster am Stein. Die Bahnstrecke Bad Münster – Bad Kreuznach kann nur eingleisig befahren werden, zudem werden Gleise im Bahnhof Bad Münster gesperrt.

Die DB Netz AG hat einen Teil dieser Baumaßnahmen kurzfristig abgesagt. Aufgrund der geringen Vorlaufzeit war eine Anpassung des Konzeptes nicht mehr möglich, da die Kunden nicht mehr rechtzeitig informiert werden konnten.

Der RE 3 (Saarbrücken – Idar-Oberstein – Mainz – Frankfurt) verkehrt nur zwischen Frankfurt und Bad Münster am Stein, sowie zwischen Idar-Oberstein und Saarbrücken Hbf. Zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster verkehrt der RE 3 in einer bis zu 15 Minuten späteren Lage.

Es wird ein Ersatzverkehr für den RE 3 mit Bussen eingerichtet. Dieser fährt von Bad Kreuznach über Bad Sobernheim, Kirn, Kirnsulzbach, Fischbach-Weierbach nach Idar-Oberstein – die Halte Bad Münster am Stein und Staudernheim entfallen bei diesem Ersatzverkehr, da ansonsten die Zuganschlüsse in Bad Kreuznach und Idar-Oberstein nicht erreicht würden.

Die RB 33 (Mainz – Idar-Oberstein) verkehrt nur zwischen Mainz Hbf und Bad Kreuznach.

Es wird ein Ersatzverkehr für die RB 33 mit Bussen eingerichtet, dieser fährt von Bad Kreuznach über Bad Münster am Stein, Norheim, Odernheim am Glan (dort Anschluss von/zur Linie 260 in das/aus dem Glantal), Staudernheim, Bad Sobernheim, Monzingen, Martinstein, Hochstetten nach Kirn. In Bad Sobernheim kann zwischen den Ersatzverkehren umgestiegen werden.

Der RE 15 (Kaiserslautern – Mainz) fährt voraussichtlich regulär, Verspätungen aufgrund der Eingleisigkeit Bad Münster am Stein – Bad Kreuznach sind zu erwarten.

Der RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz) entfällt zwischen Kaiserslautern und Bad Kreuznach ersatzlos.

Die RB 65 (Kaiserslautern – Bingen) entfällt zwischen Bad Münster und Bad Kreuznach. In der Gegenrichtung verkehren die Züge zwischen Bad Münster und Kaiserslautern in einer späteren Lage um den Anschluss vom RE 3 aufzunehmen.

Die Reisezeit zwischen dem Saarland, Neubrücke, Idar-Oberstein von/nach Mainz und Frankfurt verlängert sich um 60 Minuten.


3. BAUPHASE

RE 3, RB 33, RB 34: Bauphase 27. bis 29. Juli

In der dritten Bauphase (27. bis 29. Juli) kommt es aufgrund von Gleis- und Weichenarbeiten (Eingleisigkeit) im Bahnhof Bad Kreuznach sowie Brückenarbeiten zwischen Enkenbach und Langmeil (Pfalz) durch die DB Netz AG zu einer Totalsperrung zwischen Enkenbach und Winnweiler.

Der RE 3 (Frankfurt – Mainz – Idar-Oberstein – Saarbrücken) wird über Bingen Hbf (dort mit Zusatzhalt) umgeleitet. Die vereinzelten Halte in Gensingen-Horrweiler entfallen. Zwischen Saarbrücken und Ingelheim verkehrt der RE 3 in einer bis zu 20 Minuten früheren Lage. In der Gegenrichtung fährt der RE 3 zwischen Ingelheim und Saarbrücken hingegen in einer bis zu 20 Minuten späteren Lage. Einzelne Fahrten des RE 3 müssen am 29.07. zwischen Saarbrücken und Neunkirchen entfallen.

Die RB 33 (Idar-Oberstein – Mainz) verkehrt nur zwischen Idar-Oberstein und Bad Münster, sowie zwischen Bad Kreuznach und Mainz Hbf.

Die RB 34 (Baumholder – Idar-Oberstein – Kirn) wird ihren Anschluss an die Züge des RE 3 verlieren. Fahrgäste werden gebeten ersatzweise die RB 33 zu nutzen.


RE 15, RE 17, RB 65: Bauphase 27. bis 30./31. Juli

Der RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz) entfällt zwischen Kaiserslautern und Bingen Hbf ersatzlos und pendelt nur noch zwischen Bingen Hbf und Koblenz Hbf.

Der RE 15 (Kaiserslautern – Mainz) entfällt zwischen Kaiserslautern und Bad Kreuznach.

Die RB 65 (Kaiserslautern – Bingen) entfällt zwischen Kaiserslautern und Winnweiler, außerdem entfällt die RB 65 zwischen Bad Münster und Bad Kreuznach.

Zwischen Kaiserslautern und Winnweiler wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zwischen Winnweiler und Bad Münster verkehren die Züge in geänderter Zeitlage, um den Anschluss an den RE 3 von/nach Bingen und Mainz herzustellen (Übergang zwischen 10 und 20 Minuten).

Die Fahrpläne zu dieser Bauphase liegen frühestens drei Wochen vor Beginn der Maßnahmen durch die DB Netz AG vor und werden dann in den bekannten Informationskanälen veröffentlicht.

Aufgrund der umfangreichen Einschränkungen kann bei verschiedenen Fahrten nicht die eigentlich geplante Kapazität eingesetzt werden. Es kann darüber hinaus zu unvorhersehbaren zusätzlichen Verspätungen kommen.

In den Ersatzbussen ist eine Fahrradmitnahme leider nicht möglich. Rollstühle und Kinderwagen können mit dem Ersatzverkehr leider nur eingeschränkt befördert werden. Bitte beachten Sie auch die verringerte Kapazität für Gepäck in den Ersatzbussen.

Weitere Informationen zum Fahrplan erhalten Fahrgäste unter www.vlexx.de sowie unter der vlexx-Hotline 06731 / 999 27-27. Zudem ist der Baustellenfahrplan in der elektronischen Fahrplanauskunft der Verkehrsverbünde RMV (www.rmv.de), RNN (www.rnn.info) und saarVV (www.saarfahrplan.de) sowie bei der Deutschen Bahn (www.bahn.de) abrufbar.

Alle Angaben ohne Gewähr.