News

Fahrplanwechsel am 15. Dezember bei vlexx

• Zahlreiche Fahrzeitanpassungen durch neue hessische S-Bahnstation Gateway Gardens

• Anschlüsse in das Alsenz- und Glantal sollen verlässlicher werden

• Neue Verbindungen zwischen Mainz und Frankfurt teilweise bis ins Nahetal

Herausgeber: Vlexx GmbH

(Mainz, 11.12.2019) Der Fahrplanwechsel zum 15. Dezember 2019 bringt Änderungen im vlexx-Angebot mit sich. Die Inbetriebnahme der neuen S-Bahnstation Gateway Gardens nahe des Frankfurter Flughafens sorgt für die Verschiebung der Fahrzeiten der S-Bahnlinie 8 zwischen Mainz und Frankfurt mit der Konsequenz, dass sich dies auf zahlreiche Verbindungen von vlexx auswirkt.

Zusätzliche Halte für den RE 3 und besserer Anschluss an die Nahestrecke

Die wohl größten Änderungen im vlexx-Angebot erfährt der RE 3 durch die Inbetriebnahme der neuen S-Bahnstation Gateway Gardens im Bereich des Frankfurter Flughafen: So fahren die Züge der Linie RE 3 zukünftig bis zu 17 Minuten früher ab Frankfurt Hauptbahnhof in Richtung Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und weiter nach Saarbrücken ab. Zudem halten die RE 3-Züge zusätzlich an den Haltepunkten Mainz-Römisches Theater, Mainz-Bischofsheim und Frankfurt-Niederrad. Mit dem neuen Fahrplan soll die Linie pünktlicher und somit auch die Umsteigeverbindungen in das Alsenz- und Glantal verlässlicher werden.

Auch in der Gegenrichtung verkehren die Züge mit späterer Abfahrtszeit und kommen am Mainzer Hauptbahnhof acht Minuten später aus dem Nahetal an und fahren dann weiter nach Frankfurt (an zur Minute 49).

Die Frühverbindung von Mainz in Richtung Saarbrücken fährt zukünftig um 5:42 Uhr und somit 14 Minuten früher ab.

Neuer Zug in der Hauptverkehrszeit sorgt für mehr Sitzplätze am Nachmittag

Der Zug der bislang nachmittags um 15:08 Uhr von Frankfurt in Richtung Saarbrücken gefahren ist, fährt künftig ab Mainz Hauptbahnhof um 15:56 Uhr. Fahrgäste können ab Frankfurt Hauptbahnhof den RE 2 um 15:08 Uhr nutzen und in Mainz in den RE 3 in Richtung Saarbrücken umsteigen.

Fahrgäste, die von Frankfurt und Mainz in Richtung Bad Kreuznach reisen möchten, wird der neue, zusätzliche RE 3 empfohlen. Dieser fährt um 15:26 Uhr ab Frankfurt Hauptbahnhof und um 16:00 Uhr ab Mainz Hauptbahnhof über Ingelheim und Gensingen-Horrweiler nach Bad Kreuznach. In Verbindung mit dem RE 3, der um 15:56 Uhr in Mainz startet, wird eine insgesamt erhöhte Kapazität zwischen Mainz und Bad Kreuznach angeboten.

Zudem wird der RE 3-Verstärkerzug zum Feierabend von Mainz nach Frankfurt vorverlegt und fährt um 16:58 Uhr statt um 17:24 Uhr ab. Ein zusätzlicher RE 3 startet in den Abendstunden um 22:14 Uhr ab Mainz in Richtung Frankfurt und ersetzt damit den RE 2.

Neuerungen bei RB 33 – Erstmals eine Verbindung ab und bis Frankfurt

Mit dem RB 33 ist nun erstmals in den frühen Morgenstunden eine direkte Fahrt in Richtung Frankfurt möglich. Mit Abfahrt um 3:40 Uhr erhält die Linie aus dem Nahetal damit auch eine Verbindung zum Flughafen Frankfurt, Endstation ist Frankfurt Hauptbahnhof.

Neu ist zudem, dass die beiden letzten Züge der RB 33 bereits ab Frankfurt Hauptbahnhof statt in Mainz beginnen. So fährt dann ab Frankfurt Hauptbahnhof täglich eine RB 33 um 22:56 Uhr bis Bad Kreuznach sowie freitags und samstags um 23:36 Uhr bis Idar-Oberstein. Der RE 2 um 23:08 Uhr von Frankfurt nach Mainz entfällt dafür.

In Gegenrichtung fährt die RB 33 nun täglich um 22:21 Uhr ab Bad Kreuznach bis nach Mainz. Freitags und samstags fährt der Zug weiter bis zum Frankfurter Hauptbahnhof (an 23:36 Uhr).

Der Verstärker-Zug der RB 33 aus Frankfurt in Richtung Mainz um 17:34 Uhr muss künftig entfallen. Alternativ steht die Verbindung der Linie RE 4 um 17:38 Uhr zur Verfügung, die nach einem kurzen Aufenthalt in Mainz direkt als RB 33 Richtung Bad Kreuznach weiterfährt. In den Abendstunden nach 20 Uhr erhält die RB 33 neue Abfahrtzeiten und startet dann in Mainz um 20:27 Uhr, 21:35 Uhr, 22:27 Uhr und 23:38 Uhr. Am Wochenende fährt die RB 33 zudem an Freitagen und Samstagen noch um 00:35 Uhr.

Verstärker RE 2 verkehren später ab Frankfurt

Die beiden nachmittäglichen Verbindungen des RE 2 fahren zukünftig später um 16:26 Uhr (bisher 16:08 Uhr) und um 18:26 Uhr (bisher 18:08 Uhr) in Frankfurt Hauptbahnhof ab. Die Verbindung um 23:08 Uhr ab Frankfurt bis Mainz entfällt und wird durch die RB 33 um 22:56 Uhr ersetzt.

Kleine Änderungen bei RE 13/RB 13

Bei den Verbindungen der Linien RE 13 und RB 13 ergeben sich nur Änderungen im Minutenbereich.

Vorübergehend geplante Zugausfälle – 90 % der Leistungen werden angeboten

Im Zeitraum ab dem 15. Dezember 2019 bis voraussichtlich 14. Juni 2020 wird bei vlexx ein reduzierter, aber verlässlicher Ersatzfahrplan gelten. Hintergrund hierfür ist die bundesweit angespannte Personallage bei Triebfahrzeugführern, die momentan bei vielen Verkehrsunternehmen zu Fahrplanabweichungen führt und sich auch bei der vlexx GmbH auswirkt. Zudem verschärft der Fahrzeug-Lieferverzug durch den Hersteller Bombardier im Elektro-Netz Saar die Situation.

Fahrgastinformation

Auf der Website www.vlexx.de finden Fahrgäste die Fahrpläne zum Download, Informationen zur aktuellen Verkehrslage und zu Baustellen sowie den praktischen Live-Fahrplan. 

Die aktuellen Fahrpläne sind auch in der elektronischen Fahrplanauskunft der Verkehrsverbünde RMV (www.rmv.de), RNN (www.rnn.info), VRM (www.vrminfo.de) und saarVV (www.saarfahrplan.de) sowie bei der Deutschen Bahn (www.bahn.de) abrufbar.