News

Fahrplanwechsel im RNN: neues Konzept für Nachtzüge und neue Züge auf S 6 bieten mehr Komfort

Fahrplanänderungen im Bereich des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes ab 12. Dezember 2021

Herausgeber: Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH

Ab Sonntag, dem 12. Dezember 2021 und bundesweitem Fahrplanwechsel, wird es bei den Zügen der S-Bahnlinie S 6 auf der Strecke Mainz – Worms ‒ Mannheim zu einer deutlichen Komfortsteigerung kommen, da fast alle S-Bahnen mit dem neuen Triebwagen vom Typ „Mireo“ unterwegs sind. Diese Züge bieten ein neues Innen- und Außendesign sowie ein kostenfreies WLAN. Bei mehreren Fahrten auf der S 6 wird das Platzangebot erhöht, teilt der Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd als Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr mit.  
Im Bereich des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes (RNN) wird es auf den Bahnstrecken rund um Mainz im Nachtzugverkehr in den Wochenend-Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag mehr Fahrten und 
ein neues Konzept geben. Auf den Strecken Mainz – Worms – Mannheim (S 6), Mainz – Alzey (RB 31), Mainz – Bingen/- Bad Kreuznach (RB 26/RB 33) werden die neuen Systemabfahrten jeweils gegen 0:00 Uhr, 1:30 Uhr 
und 3:00 Uhr (letztere nur bei S6 und RB 31) eingeführt. Auch in Gegenrichtung gibt es erstmals neu jeweils es einen Nachtzug nach Mitternacht nach Mainz. Diese starten um 0:35 Uhr ab Bad Kreuznach über Bingen (1:00 Uhr), um 0:38 Uhr ab Alzey und um 0:40 Uhr ab Worms und erreichen Mainz jeweils gegen 1:30 Uhr, so dass untereinander Anschlüsse in alle Richtungen bestehen. Der Zug um 0:35 Uhr ab Bad Kreuznach nimmt zudem den Anschluss aus Kaiserslautern und in Bingen aus Koblenz auf. 

Auf der Nahestrecke wird der Spätverkehr ab Saarbrücken bis Mainz leicht angepasst, so dass statt einer RB 33 um 23:07 Uhr dann ein RE 3 um 22:59 Uhr ab Idar-Oberstein verkehrt. Auch auf den Buslinien 330 Idar-Oberstein – Birkenfeld – Neubrücke und 440 Bad Kreuznach – Wöllstein – Alzey gibt es Anpassungen im Spätverkehr, um die Anschlüsse von und zu den Zügen sicherzustellen. Infos: Die Fahrpläne sind unter www.rnn.info abrufbar oder beim RNN-Infotelefon 061 32 – 78 96 22 (Mo-Do 9-18 Uhr, Fr 9-16 Uhr) erhältlich. 

Die Fahrplanänderungen in Rheinhessen-Nahe im Einzelnen: 
S6 Mainz – Worms - Mannheim 
Am frühen Samstag- und Sonntagmorgen werden einzelne zusätzliche Fahrten zwischen Worms und Mainz eingerichtet, die am Bahnhof Mainz-Römisches Theater Anschlussmöglichkeiten von und nach Frankfurt 
Flughafen bieten. Schon viele Jahre besteht eine direkte Fahrtmöglichkeit morgens von Mannheim und Worms bis nach Wiesbaden Hbf (Ankunft 7:48 Uhr). Neu hinzu kommt eine direkte Rückfahrtmöglichkeit ab Wiesbaden Hbf um 16:42 Uhr, die alle Halte bis Mannheim Hbf bedient. Die Fahrten werden wieder von und nach Wiesbaden Hbf fahren, sobald die Schienen unter der ehemaligen Salzbachtalbrücke wieder befahrbar sind – dieses ist für 
den 22. Dezember 2021 geplant. Bei zahlreichen Zügen werden die Sitzplatzkapazitäten ausgeweitet. Um diese Komfortsteigerung realisieren zu können, kommen bei einzelnen Zugfahrten der S 6 weiterhin die roten Triebwagen der Baureihe 425 zum Einsatz.  

Nachtzugverkehr in Rheinhessen ausgeweitet mit neuem Konzept 
Ab 12.12.2021 sind in den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sind folgende Nachtzüge unterwegs: 
S 6 Mainz – Worms – Mannheim: Ab Mainz Hbf fahren die letzten Züge nach Worms neu um 0:08 Uhr, 1:38 Uhr und 3:08 Uhr ab. Ab Mannheim gibt es eine neue Spätfahrt um 0:18 Uhr bzw. ab Worms um 0:40 Uhr, die in Mainz Hbf um 1:22 Uhr ankommt und dort Anschlüsse in alle Richtungen bietet. 

RB 31: Ab Mainz nach Alzey können Fahrgäste um 0:10 Uhr, 1:40 Uhr und 3:10 Uhr fahren. Es gibt auch eine neue Spätfahrt in Gegenrichtung, die um 0:38 Uhr in Alzey abfährt und nach Ankunft um 1:23 Uhr in Mainz Hbf 
Anschlüsse in alle Richtungen bietet bzw. Samstag auf Sonntag in Alzey den Anschluss von der RB 35 aus Worms um 0:02 Uhr bietet. Darüber hinaus fährt die RB 31 im Abendverkehr ab 22 Uhr von Mainz zur Minute 10 Richtung Alzey ab, um stabilere Anschlüsse von der S 8 aus Frankfurt zu bieten.  

RB 26/RB 33: Ab Mainz nach Bingen verkehren die letzten Züge ab Mainz Hbf um 0:08 Uhr (RB 26) und 1:40 Uhr (RB 33), wobei die RB 33 alle Halte außer Mainz-Mombach bedient. Der Abschnitt bis Gau-Algesheim wird 
damit um 23:38, 0:08, 0:35 und 1:40 Uhr bedient. Von Koblenz über Bingen nach Mainz besteht Freitag und Samstag ein neue Fahrtmöglichkeit, da die RB 33 Bad Kreuznach – Bingen – Mainz Hbf in Bingen Hbf den 
Anschluss aus Koblenz abwartet. Nach Abfahrt der RB 26 in Koblenz Hbf um 0:03 Uhr wird Bingen Hbf um 0:56 Uhr, fährt die RB 33 dann um 1:00 Uhr ab Bingen Hbf, um Mainz Hbf um 1:30 Uhr zu erreichen und dort 
Anschlüsse Richtung Alzey und Worms zu bieten. 

RB 33: Ab Mainz bis Bad Kreuznach wird ab Mainz Hbf um 23:38 Uhr, 0:35 Uhr und 1:40 Uhr gefahren. Die beiden erstgenannten Züge starten in Frankfurt Hbf um 22:56 Uhr und 23:56 Uhr. Die Verbindung um 0:35 Uhr ab Mainz Hbf fährt noch über Bad Kreuznach hinaus weiter bis Idar-Oberstein. Ebenfalls um 0:35 Uhr fährt dann eine RB 33 ab Bad Kreuznach über Langenlonsheim, Bingen, Ingelheim bis nach Mainz, mit Anschluss dort Richtung Worms und Alzey.

S8 Frankfurt – Mainz: Mit der S8 ab Frankfurt (z.B. Hauptwache) ab 2:14 Uhr bestehen dann in Mainz Anschlüsse an die Züge um 3:08 Uhr nach Worms und 3:10 Uhr nach Alzey. 

RB 65 Kaiserslautern – Bad Kreuznach: Die in Kaiserslautern Freitag und Samstag um 23:32 Uhr abfahrende RB 65 erreicht Bad Kreuznach um 0:31 Uhr und bietet noch Anschluss an die RB 33 um 0:35 Uhr nach Bingen, Ingelheim und Mainz.  

Umstrukturierung des Abendverkehrs entlang der Nahestrecke 
Derzeit fährt die letzte RB 33 um 20:07 Uhr ab Idar-Oberstein nach Mainz. Ab Idar-Oberstein fährt dann neu täglich um 22:07 Uhr die aus Neubrücke ankommende Regionalbahn ab Bad Kreuznach als RE 3 weiter nach Mainz Hbf. Die nur Freitag und Samstag um 23:07 Uhr ab Idar-Oberstein verkehrende Regionalbahn entfällt im Abschnitt bis Bad Kreuznach. Als letzte Verbindung ab Idar-Oberstein fährt täglich neu ein RE 3 um 22:59 Uhr bis Mainz Hbf.  Ab Bad Kreuznach können Fahrgäste im Abendverkehr zukünftig um 22:32 Uhr, 23:00 Uhr, 23:41 Uhr und am Wochenende noch um 0:35 Uhr nach Mainz Hbf fahren. Der letztgenannte Zug fährt hierbei über Bingen Hbf und stellt weitere Spätverbindungen her.  

Abendverkehr ab Saarbrücken auf der Nahestrecke 
Täglich bestehen dann ab Saarbrücken mit dem RE 3 um 19:51 Uhr und 21:51 Uhr direkte Verbindungen in das Nahetal und weiter bis Mainz Hbf. Um 20:35 Uhr wird täglich eine Regionalbahnverbindung mit RB 73 und RB 33 mit Umstieg in Neubrücke eingerichtet, die zwischen Saarbrücken Hbf und Bad Kreuznach alle Stationen bedient und auch nach Mainz Hbf weiterfährt. Neubrücke (Nahe) ist von Saarbrücken aus dann am Wochenende 
deutlich besser erreichbar, da statt der RB 73 ab Saarbrücken um 22:35 Uhr dann die RB 73 um 23:51 Uhr bis dorthin weiterfährt. 

Verbesserte Angebote auf den regionalen Buslinien 330 und 440 
Auf der Buslinie 330 Idar-Oberstein – Birkenfeld – Neubrücke wird der Spätverkehr auf die geänderten Fahrpläne der Nahestrecke angepasst. Die letzten Fahrten nach Birkenfeld werden zukünftig am Wochenende 
um 0:30 Uhr ab Neubrücke (mit Anschluss aus Frankfurt um 22:08 Uhr bzw. Mainz 22:53 Uhr) und 1:09 Uhr nach Ankunft der Regionalbahn aus Saarbrücken angeboten. Eine neue Fahrtmöglichkeit wird um 20:25 Uhr ab Idar-Oberstein nach Birkenfeld und Neubrücke auf der Linie 330 eingerichtet. Zudem werden die Fahrten ab Neubrücke abends besser verteilt, wodurch sich für Studierende des Umwelt-Campus Birkenfeld eine neue Abfahrt um 19:45 Uhr ergibt, die auf den späten Vorlesungsschluss um 19:30 Uhr passt. Um 20:16 Uhr ab Birkenfeld wird nun Samstag und Sonntag eine Fahrt über Neubrücke bis Baumholder verlängert bzw. um 21.22 Uhr auf 
gleichem Weg zurück, die jeweils einen schwach nachgefragten Zug auf der RB 34 (Idar-Oberstein – Baumholder) ersetzt. Die Linie RB 34 wird aber auch zukünftig täglich tagsüber im Stundentakt verkehren und somit den ländlichen Raum an den SPNV anbinden. Auf der Buslinie 440 Bad Kreuznach – Wöllstein – Alzey werden am Freitag und Samstag die letzten Spätfahrten bis Wöllstein zukünftig um 22:39 Uhr und 0:24 Uhr ab Bad Kreuznach angeboten und bieten noch Anschluss von Spätzügen aus Mainz (ab 21:56 und 23:38 Uhr) bzw. Frankfurt (21:08 Uhr und 22:56 Uhr). Am Wochenende fährt in der Gegenrichtung die Linie 440 um 21:33 Uhr ab Alzey zukünftig ab Wöllstein bis Bad Kreuznach weiter. Die letzte Verbindung um 22:55 Uhr wird auf 23:03 Uhr verschoben und bietet Anschlüsse von der RB 35 Worms (ab 22:15 Uhr) und der RB 31 Mainz Hbf (ab 22:10 Uhr). 

Weitere Buslinien 
In den Stadtverkehren Bingen, Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und Ingelheim gibt es keine Fahrplanänderungen. 
Bei der Buslinie 273 verkehrt die Fahrt 505 nun 5 Minuten früher um 14:00 Uhr ab Bad Sobernheim nach Kirn. 
Die Fahrten der Schul-Linie 448 zwischen Nieder-Wiesen – Flonheim – Gau-Odernheim werden ab bzw. bis Bechenheim geführt. Auf der Buslinie 620 Mainz – Ingelheim wird in Uhlerborn die bisher nur von der Ingelheimer Nachtbuslinie 619 bediente Haltestelle „Lennebergstraße“ nun auch von den Fahrten der 620 bedient, die über 
Uhlerborn verkehren.  Auf der Ring-Buslinie 643 Ingelheim – Engelstadt- Ober-Hilbersheim – Gau-Algesheim – Ingelheim wird in Bubenheim die neue Haltestelle „An den Gärten" eingerichtet, um den östlichen Teil des Ortes besser zu erschließen. 

Stadtverkehre Mainz/Wiesbaden 
Bei der Buslinie 58 in Mainz entfällt ab dem 1. Januar 2022 der provisorische Halt an der Haltestelle Isaac-Fulda-Allee. Da die Fußgängerbrücke nun fertiggestellt ist und das Gewerbegebiet Kisselberg somit direkt erreichbar ist, kann die Linie 58 aus Finthen kommend in Richtung Innenstadt nun wieder den direkten Linienweg nehmen, 
wodurch sich die Fahrtzeit um drei Minuten reduziert. Die Abfahrtszeiten der Linie 58 verschieben sich dadurch nachmittags in Finthen um drei Minuten nach hinten bei gleicher Ankunftszeit in der Innenstadt. Mehr zu den Änderungen im Mainzer Stadtverkehr steht unter: 
https://www.mainzer-mobilitaet.de/news/2021/12/fahrplanwechsel 
In Wiesbaden wird im Freizeitverkehr neu die Buslinie 30 im Rahmen eines einjährigen Probebetriebs ganzjährig an allen Sonn- und Feiertagen zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof und dem Ausflugsziel Platte eingerichtet. Die Fahrten finden im Stundentakt statt zwischen 8:27 Uhr ab Wiesbaden Hbf zur Platte bis 17:00 Uhr von der Platte bis Wiesbaden Hbf zurück.  Die tangentiale Buslinie 39 in Wiesbaden, die zwischen der S-Bahnstation Wiesbaden Ost und der Horst-Schmidt-Klinik verkehrt, wird künftig zu den Hauptzeiten alle 30 Minuten auf dem gesamten Linienweg unterwegs sein. Mehr zu den Änderungen im Wiesbadener Stadtverkehr findet sich unter www.eswe-verkehr.de.