News

Kleiner Fahrplanwechsel am 14. Juni 2020 bringt volles Angebot bei vlexx

Herausgeber: Vlexx GmbH

Zum so genannten kleinen Fahrplanwechsel am Sonntag, 14. Juni 2020, bietet vlexx seine Fahrplanleistungen vollumfänglich an. Im Zuge der Coronapandemie und dem damit verbundenen Lockdown hatte vlexx den Fahrplan in enger Abstimmung mit den Aufgabenträgern Ende März angepasst.

„vlexx hat seine öffentliche Daseinsvorsorge in den vergangenen Wochen während der Coronapandemie ernst genommen, indem wir den Verkehr im öffentlichen Nahverkehr aufrechterhalten haben“, sagt vlexx-Geschäftsführer Frank Höhler. vlexx hatte in Abstimmung mit den Aufgabenträgern seinen Fahrplan im März aufgrund sinkender Fahrgastzahlen angepasst. Anfang Mai stockte vlexx das Fahrplanangebot im Zuge der Lockerungen auf und bot seine Leistungen fast vollständig wieder an. Mit weiterem Anstieg der Fahrgastzahlen kehrt das regionale Verkehrsunternehmen zum kleinen Fahrplanwechsel am Sonntag zum Regelfahrplan zurück. „Mein Dank gilt unseren Mitarbeitern, die in den vergangenen Wochen vollen Einsatz gezeigt haben. Ohne sie wäre der ein oder andere nicht zu seinem Arbeitsplatz gekommen“, unterstreicht Höhler die Bedeutung der Branche.

Wie auch in anderen Unternehmen habe die Coronapandemie von vlexx kurzfristige Anpassungen erfordert. „Wir haben in unserem Betrieb so schnell wie möglich reagiert und verschiedene Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter als auch für unsere Kunden umgesetzt“, so Höhler. Unter anderem werden - soweit technisch möglich - die Türen in den Zügen automatisch geöffnet, Fahrzeuge werden täglich mit desinfizierenden Reinigungsmitteln gesäubert. Das vlexx-Fahrpersonal ist mit Masken, Handschuhen und Desinfektionsmitteln zum Selbstschutz ausgestattet worden. Interne Betriebsabläufe sind ebenfalls angepasst worden.

Mit der Coronapandemie habe sich ein neuer Alltag entwickelt, zu dem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Öffentlichen Verkehrsmitteln und im Bahnhofsumfeld jetzt dazu gehöre. Erst vor kurzem verteilte vlexx 10.000 wiederverwendbare Mund-Nasen-Masken an verschiedenen Bahnhöfen an Fahrgäste, um sie beim Einhalten der Maskenpflicht zu unterstützen. „Wir freuen uns, wenn Fahrgäste wieder gerne mit dem Zug fahren. Wer sich an die Regeln hält, schützt sich und andere“, so Höhler, der auf das Gemeinschaftsprinzip der Fahrgäste setzt.

Ab dem 14. Juni 2020 werden folgende vlexx-Linien aufgestockt:

  • RB 33 (Idar-Oberstein – Bad Kreuznach - Mainz [-Wiesbaden/-Frankfurt])
    Die drei durchgebundenen Fahrten der Linie RB 33 zwischen dem Nahetal und Wiesbaden können wieder angeboten werden, wodurch der Umstieg in Mainz entfällt. Die vier Züge in den späten Abendstunden fahren wochenends wieder nach Plan.
  • RE 13, RB 31 (Kirchheimbolanden – Mainz – Frankfurt)
    Die bislang entfallene Fahrt um 6:51 Uhr ab Kirchheimbolanden wird nun montags bis freitags angeboten. Auch die an Wochenenden entfallenen Einzelleistungen (um 23:07 Uhr ab Alzey und in Gegenrichtung die Fahrt ab Mainz um 1:08 Uhr) verkehren wieder. Der Schienenersatzverkehr, der angeboten wurde, um den Stundentakt an den Wochenenden zu gewährleisten, ist aufgehoben.
  • RB 34 (Baumholder – Idar-Oberstein – Kirn)
    An Samstagen und Sonntagen verkehrt die RB 34 wieder im Stundentakt. Der in den Abendstunden teilweise angebotene Schienenersatzverkehr entfällt.
  • RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz)
    Die beiden ausgefallenen Fahrten um 7:54 ab Kaiserslautern sowie in der Gegenrichtung ab Koblenz um 10:03 Uhr werden montags bis freitags wieder angeboten. Weil die Baustellenserie am linken Rhein beendet ist, fahren die RE 17-Züge auch an den Wochenenden jetzt nach dem Regelfahrplan.
  • Ausflugsverkehre Frankreich
    Die Ausflugsverkehre mit dem Elsass- und Weinstraßen-Express (Mainz/Koblenz – Wissembourg) setzen bis zum 1. Juli 2020 aus. Erste planmäßige Fahrt ist demnach am Sonntag, 5. Juli 2020.

In den Auskunftssystemen der Deutschen Bahn (z.B. RIS, Navigator-App) und der Verkehrsverbünde sind die Fahrzeiten bereits hinterlegt. Die Fahrpläne sind auf der vlexx-Website unter www.vlexx.de/regelfahrplan abrufbar.