News

koveb stattet Busflotte mit Desinfektionsmittelspendern aus

Koblenzer Verkehrsunternehmen optimiert weiterhin Hygienestandards im Bus

Herausgeber: Pressestelle Stadt Koblenz

Die Fahrt mit dem Bus so angenehm wie möglich gestalten – selbst in Zeiten von Corona – diese Philosophie verfolgt die Koblenzer Verkehrsbetriebe GmbH bereits seit Beginn der Pandemie. Nun hat die koveb die gesamte Busflotte mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet und bietet ihren Fahrgästen damit einen weiteren Service in Sachen Hygiene.

„Für uns steht im Vordergrund, dass die Fahrgäste sich während ihrer Fahrt mit der koveb gut aufgehoben fühlen und Vertrauen in den ÖPNV haben – auch während der Pandemie“, betont koveb-Geschäftsführer Hansjörg Kunz. „Neben den bereits getroffenen Maßnahmen tragen die Desinfektionsmittelspender maßgeblich zur weiteren Verbesserung der Hygienestandards im Bus bei“. Die Desinfektionsmittelspender befinden sich in allen Bussen im Bereich des Einstiegs, sodass alle Fahrgäste einen einfachen Zugang dazu haben. Sie geben kontaktlos einen Desinfektionsschaum zur Handdesinfektion aus.

Bereits im letzten Jahr hat das Verkehrsunternehmen zahlreiche Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit in den Bussen für Fahrgäste und Fahrpersonal zu optimieren. „Als eines der ersten Verkehrsunternehmen in Rheinland-Pfalz haben wir zu Beginn der Pandemie Trennscheiben am Fahrerplatz installiert. Diese sollen das Risiko einer Tröpfchen-Infektion minimieren“, berichtet Jürgen Czielinski, Geschäftsführer der koveb. „Darüber hinaus geben wir Corona-Selbsttests an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.“

Der Fahrgastraum im Bus wird zudem regelmäßig gereinigt und mit einem unschädlichen Desinfektionsmittel behandelt, das den Businnenraum auf biologische Weise von Keimen und Viren befreit. Während der Fahrt sorgt das regelmäßige Halten des Busses und Öffnen der Türen etwa alle 250 Meter dafür, dass frische Luft in den Fahrgastraum strömt und ein regelmäßiger Luftaustausch gegeben ist. Dies wird durch die Klimaanlagen unterstützt, die sich in allen Bussen der koveb befinden. Darüber hinaus lüftet das Fahrpersonal der koveb die Busse an den Endhaltestellen komplett durch.