Zurück nach oben scrollen

News

Mehrere Bauarbeiten auf der Alsenzstrecke führen vom 27. Juli bis 31. Juli zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zwischen Kaiserslautern und Winnweiler

Strecke Mainz-Saarbrücken (Nahetalbahn) ebenfalls betroffen

Herausgeber: ZSPNV Rheinland-Pfalz Süd

Kaiserslautern: Vom 27. Juli bis 29. Juli ist die Bahnstrecke zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein weiterhin nur eingleisig befahrbar. Im Bahnhof Bad Kreuznach können dabei die Gleise in Richtung Mainz nur eingeschränkt genutzt werden.

Aufgrund von weiteren Bauarbeiten an der Bahnstrecke Bingen – Kaiserslautern (Alsenzstrecke) ist vom 27. bis 31. Juli 2019 die Strecke zwischen Winnweiler und Kaiserslautern vollständig gesperrt. 

Folgende Linien des Regionalverkehrs sind von diesen Sperrungen betroffen:

Bauzeitraum 27. Juli bis 29. Juli 2019:

  • Der RE 3 (Frankfurt – Mainz – Bad Kreuznach – Saarbrücken) wird aufgrund der Bauarbeiten im Bahnhof Bad Kreuznach zwischen Ingelheim und Bad Kreuznach über Bingen Hbf in beiden Richtungen umgeleitet. Alle Züge halten umleitungsbedingt in Bingen Hbf, der Halt in Gensingen-Horrweiler entfällt dagegen. Aufgrund der Umleitung verkehrt der RE 3 zwischen Saarbrücken und Ingelheim in einer bis zu 20 Minuten früheren Lage und zwischen Ingelheim und Saarbrücken in einer bis zu 20 Minuten späteren Lage. Einzelne Fahrten des RE 3 müssen zwischen Saarbrücken und Ingelheim entfallen.
  • Die RB 33 (Mainz – Idar-Oberstein) verkehrt nur zwischen Mainz Hbf und Bad Kreuznach, sowie zwischen Idar-Oberstein und Bad Münster. Fahrgäste zwischen Bad Münster und Bad Kreuznach können den RE 3 nutzen.
  • Die RB 34 (Baumholder – Idar-Oberstein – Kirn) wird voraussichtlich ihren Anschluss an die Züge des RE 3 verlieren. Fahrgäste werden gebeten, ersatzweise die RB 33 zu nutzen.
  • Die RB 65 (Kaiserslautern – Bingen) fällt vom 27.07. bis 29.07. zwischen Bad Münster am Stein und Bad Kreuznach aus. Als Ersatz können in diesem Abschnitt die Züge der Linie RE 3, bzw. die vereinzelt verkehrenden Ersatzbusse genutzt werden. Darüber hinaus fahren die Linienbusse des Regionalverkehrs sowie die Busse der Stadtbus Bad Kreuznach. Zwischen Bad Münster am Stein und Winnweiler verkehrt die RB 65 in beiden Richtungen in einer späteren Lage, um den Anschluss an den RE 3 herzustellen.

 

Bauzeitraum 27. Juli bis 31. Juli 2019:

  • Vom 27.07. bis 31.07. entfällt die RB 65 zusätzlich zwischen Winnweiler und Kaiserslautern. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.
  • Der RE 15 (Kaiserslautern – Mainz) entfällt zwischen Bad Kreuznach und Kaiserlautern, der RE 17 (Koblenz – Kaiserslautern) zwischen Bingen und Kaiserslautern. Auf diesen Abschnitten kann die RB 65 im Abschnitt Bingen - Bad Kreuznach - Winnweiler, sowie der Bus-Ersatzverkehr zwischen Winnweiler und Kaiserslautern genutzt werden.
  • Am 28. Juli 2019 entfällt aufgrund dieser Baumaßnahmen auch das Zugpaar des Rheintal-Express (Karlsruhe – Koblenz) zwischen Neustadt/W Hbf und Koblenz Hbf. 
  • Das am selben Tag verkehrende Zugpaar des Weinstraßen-Express (Koblenz – Wissembourg) wird zwischen Bingen und Neustadt umgeleitet. Die Halte in Bad Kreuznach, Bad Münster und Rockenhausen entfallen deshalb. Dieser Zug verkehrt zwischen Koblenz und Bingen teilweise mit geänderten Fahrzeiten.

Zu beachten ist, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Aufgrund der längeren Fahrzeiten der SEV-Busse kommt es je nach Verbindung zu Reisezeitverlängerungen von 30 – 60 Minuten. Die genauen Fahrzeiten der einzelnen Züge und Busse sowie die unterschiedlichen Anschlussregelungen sind auf den Seiten der vlexx GmbH (www.vlexx.de) und des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes (www.rnn.info) sowie unter bauinfos.deutschebahn.com online abrufbar und an den Stationen angebracht.

Die Mitnahme von Fahrrädern in den Ersatzbussen ist leider nicht möglich.

RNN-Service: Der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) hält weitere Informationen zu den Fahrplänen und Tarifen unter www.rnn.info bereit.