News

Mehrere Bauarbeiten auf der Nahetalbahn führen vom 15. Juli bis 26. Juli zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zwischen Bad Kreuznach und Idar-Oberstein

Strecke Bingen – Kaiserslautern (Alsenztalbahn) ebenfalls betroffen

Aufgrund von Bauarbeiten an der Bahnstrecke ist vom 15. bis 26. Juli 2019 die Strecke zwischen Idar-Oberstein und Bad Münster am Stein vollständig gesperrt. Zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein ist die Bahnstrecke nur eingleisig befahrbar. 

Folgende Linien des Regionalverkehrs sind von dieser Sperrung betroffen:

  • Die Züge der Linie RE 3 (Frankfurt – Mainz – Bad Kreuznach – Saarbrücken) entfallen zwischen Bad Münster am Stein und Idar-Oberstein. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. Zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein verkehren diese Züge aufgrund der Eingleisigkeit in einer bis zu 15 Minuten späteren Lage. In Richtung Mainz und Frankfurt/M fahren die Züge ab Bad Münster nach dem üblichen Fahrplan. Die Express-Busse aus Idar-Oberstein, mit Halten in Kirn und Bad Sobernheim, fahren bis Bad Kreuznach und haben dort Anschluss an die RE-Züge nach Mainz. 
  • Die Linie RB 33 (Mainz – Idar-Oberstein) verkehrt nur zwischen Mainz Hbf und Bad Kreuznach. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird auch hier eingerichtet. Fahrgäste, die die Buslinie 260 ins Glantal nutzen, haben in Odernheim am Glan Anschluss an die Ersatzbusse der Linie 33. Zum Umsteigen bitte die Haltstelle Staudernheimer Straße nutzen. Dieser Anschluss kann in den Auskunftssystem der DB AG (Hafas) und des RNN aus EDV-technischen Gründen nicht vollständig ausgewiesen werden. 
  • Die Züge der Linie RB 65 (Kaiserslautern – Bingen) fallen zwischen Bad Münster am Stein und Bad Kreuznach aus. Als Ersatz können in diesem Abschnitt die teilweise verkehrenden Ersatzbusse, bzw. die Züge der Linie RE 3 genutzt werden. Zwischen Bad Münster am Stein und Kaiserslautern verkehren die Züge der Linie RB 65 in einer späteren Lage, um den Anschluss des RE 3 aufzunehmen. Einzelne Zugleistungen der RB 65 entfallen zwischen Kaisers-lautern/Bad Kreuznach und Bingen Hbf ersatzlos.
  • Das Zugpaar der Linie RE 15 (Kaiserslautern – Mainz) verkehrt regulär. Es kann hier allerdings aufgrund der Bauarbeiten zu Verspätungen kommen.
  • Die Züge der Linie RE 17 (Koblenz – Kaiserslautern) fallen zwischen Bad Kreuznach und Kaiserslautern ersatzlos aus. Auf diesem Abschnitt können die Linien RE 3 zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein und die RB 65 zwischen Bad Münster am Stein und Kaiserslautern genutzt werden.
  • Am 21. Juli 2019 entfallen aufgrund dieser Baumaßnahmen auch die Züge des Rheintal-Express (Karlsruhe – Koblenz) zwischen Neustadt/W Hbf und Koblenz Hbf. Der am selben Tag verkehrende Zug des Weinstraßen-Express (Koblenz – Wissembourg) in Richtung Neustadt/W verkehrt ab Koblenz Hbf ca. 15 Minuten früher. In der Gegenrichtung fährt der Zug ab Bad Münster am Stein ca. 30 Minuten später. Aufgrund weiterer Baumaßnahmen entfällt der Abschnitt zwischen Neustadt/W Hbf und Wissembourg.

Zu beachten ist, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Aufgrund der längeren Fahrzeiten der SEV-Busse kommt es je nach Verbindung zu Reisezeitverlängerungen von 30 – 60 Minuten. Die genauen Fahrzeiten der einzelnen Züge und Busse sowie die unterschiedlichen Anschlussregelungen sind auf den Seiten der Vlexx GmbH (www.vlexx.de) und des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes (www.rnn.info) sowie unter bauinfos.deutschebahn.com online abrufbar und an den Stationen angebracht.

Die Mitnahme von Fahrrädern in den Ersatzbussen ist leider nicht möglich.

Der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) hält weitere Informationen zu den Fahrplänen und Tarifen unter www.rnn.info bereit.