News

Neue Busnetze für die Region

So wertet der RNN gemeinsam mit den Aufgabenträger den Nahverkehr auf

Herausgeber: Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH

Rheinhessen-Nahe. 03.06.2022: Mit finanzieller Unterstützung der Aufgabenträger baut der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) das regionale Busnetz aus. Neben schnelleren Verbindungen und engeren Taktungen sind die Fahrzeuge von innen und außen aufgewertet und zum Teil neu ausgestattet.

Bereits seit April kommuniziert der Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) von Neuerungen im regionalen Busnetz. In den Landkreisen Mainz-Bingen, Birkenfeld und Bad Kreuznach gehen nacheinander Busnetze an den Start, die neue Verbindungen und engere Taktung bieten. Busse fahren häufiger und verbinden Stadt und Land auf schnellem Wege.

Mit finanzieller Unterstützung der Aufgabenträger schafft der RNN eine neue Qualität im Busverkehr – auf den Straßen und in den Fahrzeugen.

„Wir bieten mit unserem neuen Konzept ein zukunftsfähiges Busnetz an. Das benötigt aber nicht nur eine verbesserte Linienführung und engere Taktung, sondern auch neue Fahrzeuge mit moderner Ausstattung“, berichtet Silke Meyer, Geschäftsführerin des RNN.

Das Gestaltungskonzept für das zukünftige Busnetz bindet das landesweite Design für den Nahverkehr ein und verdeutlicht laut Silke Meyer die Zusammengehörigkeit der öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Rheinland-Pfalz. Neben dem Design sind viele Busse mit multimedialen Angeboten ausgestattet: LED-Bildschirme sorgen für verbesserte Fahrgastinformationen und USB-Anschlüsse und W-Lan vereinfachen die Handynutzung und das mobile Arbeiten.

Insgesamt werden über 300 Busse unterschiedlicher Hersteller im RNN in den kommenden Jahren das neue Außendesign erhalten.

Ab dem 06. Juni werden erste Busse im neuen Design zu sehen sein. Dort werden sie im Schienenersatzverkehr zwischen Mainz und Ingelheim eingesetzt.

Infos

Infos zu Fahrplänen und Tickets: www.rnn.info oder am RNN-Infotelefon unter 061 32 – 78 96 22 (Mo-Do 9-18 Uhr, Fr 9-16 Uhr)