News

Neue S-Bahn-Züge zwischen Mainz und Mannheim sowie zusätzliche Sitzplatzkapazitäten sorgen für mehr Komfort

Fahrplanänderungen zum Fahrplanwechsel ab 12.12.2021

Herausgeber: ZSPNV Rheinland-Pfalz Süd

Kaiserslautern: Mit dem Fahrplanwechsel in der Nacht vom Samstag 11. Dezember auf Sonntag, 12. Dezember wird es insbesondere bei den Zugangeboten auf der Strecke Mainz – Worms ‒ Mannheim zu einer deutlichen Komfortsteigerung kommen. Fast alle Züge der S-Bahnlinie S 6 werden mit den neuen Mireo-Triebwagen der Firma Siemens gebildet, die über ein neues Innen- und Außendesign sowie für die Fahrgäste kostenfreies WLAN verfügen. Bei mehreren Zugfahrten wird das Platzangebot erhöht. Zudem wird es ein größeres Angebot der Nachtverkehre im Mainzer Umland sowie der Abendverkehre an der Nahe geben.

Neue Fahrzeuge auf der S-Bahnlinie S 6 Mainz – Worms – Mannheim

Ab 12. Dezember 2021 werden auf dem rheinland-pfälzischen Teilabschnitt der Linie S 6 zwischen Mainz, Worms und Mannheim Neufahrzeuge vom Typ „Siemens Mireo“ unterwegs sein und die heute dort eingesetzten S-Bahntriebwagen der Baureihe „ET 425“ weitgehend ersetzen. Die dreiteiligen, 70 Meter langen, Züge verfügen über 200 Sitzplätze. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h. Das Innendesign sorgt für ein großzügiges Raumgefühl und erhöhten Komfort. Hervorzuheben sind unter anderem die großen Displays für Fahrgastinformationen in Echtzeit, das für Fahrgäste kostenfreie WLAN sowie eine Videoüberwachung im Fahrgastraum. Die Kunden und Kundinnen profitieren von einer bequemen Sitzlandschaft, Steckdosen, einer leistungsfähigen Klimaanlage und fünf Mehrzweckbereichen mit ausreichend Platz für Kinderwagen, Rollstühle und bis zu 26 Fahrrädern.

Das großräumige Universal-WC im Mittelwagen, in dem sich auch ein Wickeltisch für Kleinkinder befindet, ist für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste barrierefrei zugänglich. Alle Einstiege verfügen über einen Schiebetritt, der den Spalt zwischen Bahnsteigkante und Zug überbrückt und so das Einsteigen für Rollstuhlfahrer ohne fremde Hilfe ermöglicht. An den speziell für die S-Bahn ausgebauten und modernisierten Stationen und Bahnsteigen mit einer Höhe von 76 cm.

bieten sie einen stufenlosen Ein- und Ausstieg. Im Mittelwagen steht bei Bedarf eine Überfahrrampe zur Verfügung, die das Fahrpersonal zum Einstieg von mobilitätseingeschränkten Reisenden bei niedrigeren Bahnsteigen außerhalb des Bereiches der S-Bahn Rhein-Neckar bedienen kann.

Umstrukturierung des Abendverkehrs entlang der Nahestrecke

Der ZSPNV Süd verbessert darüber hinaus – gemeinsam mit dem saarländischen Aufgabenträger ZPS –das Abendangebot entlang der Nahe. Beispielsweise werden die Abfahrten ab Saarbrücken an die obere Nahe besser verteilt.

Alle Kunden werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über etwaige Fahrplanänderungen zu informieren. Der neue Fahrplan ab 12. Dezember 2021 ist über die Fahrplanauskunft auf rolph.de sowie bahn.de im Einzelnen abrufbar. Unter http://kursbuch.bahn.de können die Zugangebote der verschiedenen Bahnstrecken als Übersicht im Layout einer Kursbuchseite abgerufen und als druckbare Datei geladen werden.