News

Reaktivierung der Bahnstrecke Homburg – Zweibrücken nimmt Fahrt auf

Unterlagen versandt - Öffentlichkeitsbeteiligung beginnt zeitnah

Herausgeber: Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH

Die Planunterlagen für die Reaktivierung der Bahnstrecke von Homburg nach Zweibrücken und den damit verbundenen Ausbau zur S-Bahn-Strecke werden in Kürze von den Anhörungsbehörden der Länder Rheinland-Pfalz und Saarland in die Öffentlichkeitsbeteiligung gegeben. Parallel dazu erfolgt die Beteiligung der Träger Öffentlicher Belange.

Wie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV) des Saarlandes sowie der Verkehrsverbund Rhein-Neckar mitteilen, wird der Start der Offenlage für beide Planfeststellungsabschnitte im Saarland und in Rheinland-Pfalz abgestimmt Anfang April 2021 erfolgen.

Die erforderlichen Bekanntmachungen mit den genauen Informationen zur Offenlage erfolgen Ende März in den ortsüblichen Bekanntmachungsorganen, wobei auch auf eventuell besondere Rahmenbedingungen aus der Corona-Krise eingegangen wird. Die Unterlagen können für die Dauer von einem Monat bei den bekanntgegebenen Stellen der Stadtverwaltungen Homburg und Zweibrücken eingesehen werden. Zudem werden die Planunterlagen für den rheinland-pfälzischen Abschnitt auf der Internetseite des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz unter:
https://lbm.rlp.de/de/themen/baurecht/planfeststellung-eisen-strassen-und-seilbahnen/aktuelle-planfeststellungsverfahren/db-verfahren sowie für den saarländischen Teil auf der Internetseite des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr unter https://www.saarland.de/mwaev/DE/portale/verkehr/planfeststellung/bundeseigene_eisenbahnen/bundeseigene_eisenbahnen_node.html veröffentlicht. Einwendungen zum Projekt sind bis zu einem Monat nach Ende der Offenlage möglich.