News

Saisonzüge ins Elsass und ins Wieslautertal vor dem Start

Herausgeber: ZSPNV Rheinland-Pfalz Süd

Kaiserslautern: Ab Sonntag, dem 13. Juni, fahren wieder die beliebten Züge nach Wissembourg, Strasbourg und ins Dahner Felsenland.

Mit dem sogenannten kleinen Fahrplanwechsel am Sonntag, dem 13. Juni 2021, gehen endlich die beliebten Saisonzüge im südlichen Rheinland-Pfalz an den Start. Die umsteigefreien Züge von Neustadt/W und Karlsruhe ins Dahner Felsenland, von Koblenz und Mainz nach Wissembourg sowie die Direktverbindungen von Neustadt/W und Wörth/Rhein nach Strasbourg mussten wegen der Corona-Situation pausieren. Auch der Rheintal-Express von Karlsruhe nach Koblenz und zurück mit Fahrt durch das Alsenztal mit Halten in Bad Münster am Stein, Bad Kreuznach, Bingen und Oberwesel nimmt am kommenden Sonntag den Betrieb auf.

Sofern es die Pandemiebedingungen zulassen, ist der letzte Betriebstag für die speziell auf die Bedürfnisse von Tagestouristen zugeschnittenen Züge der 1. November. Fahrgäste ins Elsass werden gebeten, sich über die jeweils tagesaktuellen Einreisebestimmungen zu informieren. An einzelnen Betriebstagen kann es durch Baustellen der DB Netz AG zu Fahrplaneinschränkungen kommen.

Die Zugangebote im Einzelnen:

Mittwochs:

Bundenthaler von Neustadt/W bis Dahn und Bundenthal, ergänzende Pendelfahrten im Wieslautertal zur Herstellung von Anschlussverbindungen mit den Regionalbahnen Pirmasens - Landau (RB 55).

Samstags:

Felsenland-Express von Karlsruhe bis Dahn und Bundenthal, ergänzende Pendelfahrten im Wieslautertal zur Herstellung von Anschlussverbindungen mit den Regionalbahnen Pirmasens - Landau (RB 55).

Oberrhein-Express Wörth – Strasbourg und zurück mit vier umsteigefreien Zugpaaren.

Strasbourg-Express Neustadt/W – Wissembourg – Haguenau – Strasbourg mit einem Zugpaar

Sonn- und feiertags:

Felsenland-Express von Karlsruhe bis Dahn und Bundenthal, ergänzende Pendelfahrten im Wieslautertal zur Herstellung von Anschlussverbindungen mit den Regionalbahnen Pirmasens - Landau (RB 55).

Bundenthaler von Neustadt/W bis Dahn und Bundenthal (ein Zugpaar), ergänzende Pendelfahrten im Wieslautertal zur Herstellung von Anschlussverbindungen mit den Regionalbahnen Pirmasens - Landau (RB 55). Hinzu kommen eine morgendliche Fahrt von Landau nach Dahn Süd und zurück sowie am frühen Abend ein Zugpaar Landau – Bundenthal und zurück.

Oberrhein-Express Wörth – Strasbourg und zurück mit vier umsteigefreien Zugpaaren.

Strasbourg-Express Neustadt/W – Wissembourg – Haguenau – Strasbourg (ein Zugpaar).

Weinstraßen-Express Koblenz – Bad Kreuznach – Neustadt/W – Wissembourg (ein Zugpaar).

Elsass-Express Mainz – Alzey – Grünstadt – Neustadt/W – Wissembourg (ein Zugpaar).

Rheintal-Express Karlsruhe – Neustadt/W – Bad Kreuznach – Koblenz (ein Zugpaar).

Die Züge sind im rheinland-pfälzischen Nahverkehrsportal www.rolph.de sowie www.bahn.de und www.vrn.de abrufbar. Das komplette Zugangebot im Dahner Felsenland (sog. Wieslauterbahn) ist im elektronischen Kursbuch der DB AG unter http://kursbuch.bahn.de/hafas/kbview.exe übersichtlich dargestellt.

Für die Fahrten bis nach Lauterbourg, Wissembourg und ins Dahner Felsenland gelten innerhalb von Rheinland-Pfalz das Rheinland-Pfalz-Ticket, innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar auch das dort angebotene Tagesticket. Für Wochenend-Fahrten über Wissembourg und Lauterbourg hinaus bis Haguenau oder Strasbourg bietet sich das Ticketplus Alsace von VRN und KVV an.