News

Stadt Mainz und DB eröffnen neue Station am Hauptbahnhof im Rahmen der Bike+Ride-Offensive

Platz für rund 700 Räder: Stadt Mainz und DB eröffnen neue Station am Hauptbahnhof im Rahmen der Bike+Ride-Offensive

Erster Teil der Anlage mit rund 470 Plätzen in Betrieb • Weitere Anlagen im Stadtgebiet folgen 2021

Herausgeber: Deutsche Bahn AG

Rad- und Bahnfahren ergänzen sich und sind die klimafreundlichste Form der Mobilität. Attraktive und sichere Möglichkeiten zum Fahrradparken an zentralen Einstiegspunkten im Mainzer Nah- und Fernverkehrsnetz sind daher besonders wichtig.

Die erste Bike+Ride (B+R)-Anlage in Rheinland-Pfalz im Ramen der bundesweiten B+R-Offensive wurde heute am Hauptbahnhof der Landeshauptstadt in Betrieb genommen. 470 Stellplätze können seit heute von Reisenden und Bürgern genutzt werden, weitere 230 überdachte Parkmöglichkeiten folgen noch bis Ende des Jahres. Damit ist es deutschlandweit die bislang zweitgrößte Anlage der B+R-Offensive nach Freising in Bayern. Zusätzlich steht allen Radfahrerinnen und Radfahrern eine Fahrrad-Service-Station ab sofort kostenlos vor Ort zur Verfügung. Sie enthält diverse Werkzeuge und eine Luftpumpe.

Auch die Haltepunkte Römisches Theater und Laubenheim profitieren von der B+R-Offensive. Die beiden Stationen werden im kommenden Jahr mit insgesamt rund 530 weiteren Rad-Parkplätzen ausgestattet, 400 davon am Römischen Theater. Insgesamt entstehen damit über 1.200 neue Stellplätze im Stadtgebiet.

Katrin Eder, Verkehrsdezernentin der Stadt Mainz, sagt: „Diese baulichen Veränderungen werten das Angebot für Radfahrende im öffentlichen Raum in Zahl, Anmutung und Abstellsicherheit massiv auf. Dies bedeutet einen erheblichen Zugewinn an Qualität an einem zentralen Anker der Innenstadt und wird in einigen Vororten weiter ergänzt werden. Wir runden das Gesamtpaket mit der Eröffnung des Radparkhauses ab. Dort werden weitere 1000 Abstellplätze für jegliche Ansprüche plus Servicestation angeboten. Diese Attraktivitätssteigerung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem langen Weg zur Verkehrswende. Daher gilt mein Dank der Deutschen Bahn für die enge Kooperation.“

„Die Fahrradmobilität ergänzt den umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene gerade im städtischen Bereich in hervorragender Weise“, ergänzt Stefan Schwinn, Leiter des Regionalbereichs Mitte der DB Station&Service AG. „Ich freue mich, dass wir für unsere Kunden in der Landeshauptstadt Mainz jetzt in einer neuen Dimension hochwertiges Fahrradparken direkt am Hauptbahnhof anbieten können“

Ziel der B+R-Offensive von BMU und DB ist die zügige Errichtung von Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen. Kommunen können die Teilnahme am Programm beantragen. Die DB hilft, geeignete Standorte an den Bahnhöfen zu finden und hat am Mainzer Hauptbahnhof eigene Flächen südlich des Bahnhofsgebäudes vor Gleis 1 mietfrei zur Verfügung gestellt. Zusätzlich unterstützt die DB bei Planung und Montage der Anlagen.

Deutschlandweit ist die Nachfrage der Städte und Kommunen nach dem Bike+Ride-Programm groß. Zurzeit bearbeitet die DB gemeinsam mit Kommunen deutschlandweit rund 400 Projekte. Bis 2022 sollen bundesweit bis zu 100.000 neue Fahrradstellplätze an Bahnhöfen entstehen.