News

vlexx stockt Fahrplanangebot ab 4. Mai 2020 wieder auf

Herausgeber: Vlexx GmbH

vlexx fährt das Fahrplanangebot wieder hoch: Ab Montag, 4. Mai 2020, bietet das regionale Verkehrsunternehmen seine Leistungen nahezu komplett an. Nachdem Bund und Länder die Corona-Beschränkungen behutsam gelockert haben und somit mit mehr Fahrgästen zu rechnen ist, kehrt vlexx in Abstimmung mit den Aufgabenträgern weitestgehend zu einem normalen Fahrplan zurück. Auch das Kundencenter in Alzey öffnet ab Montag wieder seine Türen.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden ab dem 4. Mai wieder nahezu unser volles Angebot bieten können und somit der steigenden Nachfrage nachkommen. Auch wenn durch die Corona-Pandemie einiges anders geworden ist; unsere Mitarbeiter geben alles, um unseren Kunden weiter ein attraktives Angebot auf der Schiene zu bieten“, so vlexx-Geschäftsführer Frank Höhler. vlexx habe deswegen auch verschiedene Vorkehrungen getroffen, wie zum Beispiel das automatische Öffnen der Türen in Zügen, um Fahrgästen an den Stellen Sicherheit zu bieten, wo es möglich ist. Fahrgäste sollten sich trotzdem weiter an die empfohlenen Hygiene- und Abstandsregeln halten und insbesondere der kürzlich beschlossenen Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz für sich und anderer nachkommen.

Im Zuge der Corona-Pandemie hatte vlexx das Fahrplanangebot seit dem 24. März 2020 in Abstimmung mit den Aufgabenträgern zurückgefahren. Die Anpassung wird nun ab dem 4. Mai 2020 aufgehoben. Weil wegen der schrittweisen Öffnung der Schulen und der Wiedereröffnung von Geschäften mit einer erhöhten Fahrgastnachfrage zu rechnen ist, stockt vlexx sein Fahrplanangebot in enger Absprache mit den Aufgabenträgern wieder auf. Nur vereinzelt gibt es noch geplante Einschränkungen. Der ab 4. Mai eingesetzte Fahrplan gilt dann bis zum kleinen Fahrplanwechsel am 14. Juni 2020.  

Ab dem 4. Mai 2020 verkehren folgende vlexx-Linien wieder wie folgt:   

  • RE 3, RB 33 (Saarbrücken - Neubrücke - Mainz – Frankfurt)  
    Die Leistungen dieser Linien werden wieder nach Regelfahrplan angeboten. Ausgenommen sind hiervon die drei durchgebundenen Fahrten nach Wiesbaden, die weiterhin nicht angeboten werden. Fahrgäste mit dem Fahrziel Wiesbaden können in Mainz umsteigen. Auch Einzelleistungen der Linie RB 33 fallen am Wochenende noch aus.  
  • RE 13, RB 31 (Kirchheimbolanden – Mainz – Frankfurt)  
    Die beiden Linien kehren zum Regelangebot zurück. Zwischen Mainz und Alzey verkehren die Züge wie gewohnt im Halbstundentakt, zwischen Alzey und Kirchheimbolanden wird ein Stundentakt angeboten. Weiterhin übernimmt DB Regio Vormittagsfahrten montags bis freitags zwischen Alzey und Kirchheimbolanden. Die Fahrt um 6:51 Uhr ab Kirchheimbolanden fällt vorübergehend montags bis freitags weiterhin aus, kann jedoch ab Mitte Juni wieder angeboten werden. Fahrgäste können auf die nachfolgende RB 31 um 7:09 Uhr ausweichen.  
    An Wochenenden fallen zwei Einzelleistungen aus: Die Fahrt um 23:07 Uhr ab Alzey und in Gegenrichtung die Fahrt ab Mainz um 1:08 Uhr. Am Wochenende werden die Fahrten zwischen Alzey und Kirchheimbolanden abwechselnd mit Zug und Ersatzverkehr mit Bus angeboten, um einen Stundentakt auch wochenends zu gewährleisten.   
  • RB 34 (Baumholder – Idar-Oberstein – Kirn)  
    Auf der Linie RB 34 zwischen Baumholder und Idar-Oberstein/Kirn fährt montags bis freitags wieder alles regulär. An Samstagen und Sonntagen verkehrt die RB 34 in einem 2-Stundentakt, in den Abendstunden wird teilweise ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten.  
  • RE 17 (Kaiserslautern – Koblenz)  
    Der RE 17 fährt zwischen Kaiserslautern und Koblenz weitestgehend wieder nach Normalfahrplan. Die Fahrt um 7:54 ab Kaiserslautern sowie in der Gegenrichtung ab Koblenz um 10:03 Uhr entfallen Montag bis Freitag. Fahrgäste können stattdessen die Züge der Linien RB 26 und RB 65 nutzen. Aufgrund einer Baustellenserie am linken Rhein entfallen die Züge der Linie RE 17 am Wochenende von Mai bis einschließlich 13. Juni 2020 komplett.  

 Einzelleistungen auf folgenden vlexx-Linien, die mit dem angepassten Fahrplan nicht angeboten worden sind, fahren ab dem 4. Mai 2020 wieder regulär:   

  • RE 2 (Koblenz – Mainz – Frankfurt)
  • RE 4 (Mainz – Frankfurt-Höchst – Frankfurt)
  • RE 15 (Kaiserslautern – Mainz – Bodenheim) 
  • RB 35 (Bingen – Alzey – Worms)  
  • RB 44 (Worms – Mainz)  

 Im saarländischen Elektro-Netz Saar (ENS) wird das volle Fahrplanangebot auf allen vlexx-Linien angeboten: 

  • RB 72 (Saarbrücken - Lebach-Jabach)  
  • RB 74 (Homburg - Illingen) 
  • RB 76 (Saarbrücken – Neunkirchen – Homburg)  
  • RB 73 (Saarbrücken – Neunkirchen – Neubrücke): Ausnahme bilden die von der DB Regio auf der Linie RB 73 übernommenen Leistungen, die nur zum Teil wieder angeboten werden.  

Die Ausflugsverkehre mit dem Elsass- und Weinstraßen-Express (Mainz/Koblenz – Wissembourg) setzen bis zum 1. Juli 2020 aus. Erste planmäßige Fahrt ist demnach am Sonntag, 5. Juli 2020.  

In den Auskunftssystemen der Deutschen Bahn (z.B. RIS, Navigator-App) und der Verkehrsverbünde sind die Fahrzeiten bereits hinterlegt.

Die Fahrpläne werden heute im Laufe des Tages zudem auf der vlexx-Website unter www.vlexx.de abrufbar sein.  

vlexx-Kundencenter mit Schutzvorkehrungen wieder geöffnet
Das Kundencenter in Alzey öffnet ab 4. Mai 2020 wieder seine Türen zu den regulären Öffnungszeiten. Die Räumlichkeit ist zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern durch am Tresen angebrachte Plexiglasscheiben, Abstandsmarkierungen sowie einer Zutrittsbeschränkung der aktuellen Situation angepasst worden. 
Das KVS-Kundencenter in Lebach hat seit 27. April 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder geöffnet.