Zurück nach oben scrollen

Gesucht: Visionäre und Visionärinnen für den Schienennahverkehr

Innovationspreis SchienenNah

Noch mehr Fahrgäste vom Schienennahverkehr überzeugen, die Qualität immer weiter verbessern, nachhaltiger werden und Nutzerinnen und Nutzer binden – das alles geht nicht, ohne immer wieder neue „bahnbrechende“ Ideen zu haben. 

Und genau diese Ideen sucht der Bundesverband SchienenNahverkehr und schreibt deswegen unter dem Namen „SchienenNah“ einen neuen Innovationspreis aus. 

Gesucht werden innovative und kreative Ideen, neue Konzepte und Projekte aus allen Bereichen – Hauptsache, sie lassen sich auf den Schienenpersonennahverkehr übertragen. Das Ziel besteht darin, die Qualität des Nahverkehrs auf der Schiene nachhaltig zu steigern und so mehr Fahrgäste von diesem Mobilitätsangebot zu überzeugen. 

Die Bewerbungsphase läuft vom 20. September bis zum 15. Dezember 2021. Dotiert sind drei Preise in Bronze (2.500 Euro), Silber (5.000 Euro) und Gold (10.000 Euro). Die Preisverleihung findet am 16. Februar 2022 in Fulda statt.

Weitere Informationen zur Bewerbung findet ihr auf der Website des Bundesverbandes SchienenNahverkehr.