Zurück nach oben scrollen

Mit Rolph zum Fest

Heute: Die schönsten Weihnachtsmärkte

Was gibt es Schöneres, um die Wartezeit auf das große Fest zu verkürzen, als der Besuch eines Weihnachtsmarktes? Bummeln, gucken, Glühwein trinken und schon mal hübsche Kleinigkeiten für die liebe Verwandtschaft und die Freunde kaufen.

Gut, dass Rheinland-Pfalz ganz viele davon hat: Hunderte von großen und kleinen Weihnachts-, Advents-, Nikolaus- oder Christkindl-Märkten finden sich ab Ende November im ganzen Land. Manche sind wochenlang bis kurz vor Weihnachten oder sogar bis Neujahr geöffnet, andere wieder nur ein paar Tage oder nur an den Adventswochenenden.

Gefeiert wird unterirdisch in Kellergewölben, hochherrschaftlich auf Burgen und Schlössern, am Flussufer, vor historischer Kulisse, im Kurpark oder ganz klassisch in der Altstadt. So vielfältig wie die Locations ist auch das Programmangebot: romantisch, mittelalterlich, feierlich, nostalgisch oder ökologisch sind die Märkte. Es gibt lebende Krippen, adventliche Blasmusik, Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten, Selbstgebackenes und Handgemachtes und noch viel mehr.
 

Rolph bringt dich heim

Natürlich gibt es auch Glühwein. Der ist immer noch das In-Getränk der Adventszeit und gehört zum Weihnachtsmarkt wie Rudolph, das kleine Rentier mit der roten Nase, zum Weihnachtsmann. Also, wenn du auch zu den Anhängern des klassischen Advent-Wellness gehörst, dann lässt du das Auto zu Hause und Rolph bringt dich heim. 

Das ist gar nicht so schwer, wenn man sich ein bisschen vorbereitet und schon den Hinweg mit Bus oder Bahn bewältigt. 

Hin und weg

Generell gilt: Hast du eine weitere Anreise, dann „rolphe“ mit der Bahn: Die größeren Städte sind sehr gut an den Zugverkehr angebunden und vom Bahnhof bringen dich Bus oder Straßenbahn zum Weihnachtsmarkt. Für die Märkte auf dem Land, im Wald oder in kleinen Orten wurde meist extra ein Pendelbus eingerichtet. 

Entweder auf der Website des Lieblingsweihnachtsmarktes oder auf meiner Fahrplanauskunft erfährst du, wie und wann du hinkommst – und zurück.