Smarte Abos für smarte Bus- und Bahnfahrer

Ein Abonnement für Bus und Bahn lohnt sich immer: Es ist günstiger als einzelne Fahrscheine, Wochen- oder Monatskarten, und es macht das Unterwegssein einfacher. Die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs hilft gleichzeitig, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Mit einem Verbund-Abo hast du die Möglichkeit, günstig und flexibel alle Nahverkehrszüge (Regionalexpress (RE), Regionalbahn (RB)), S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, Stadt- und Regionalbus zu fahren. Denn im Verbund kann man alle Verkehrsmittel mit nur einem Ticket nutzen. Dabei hast du die Wahl zwischen einem individuell gewählten Geltungsbereich oder dem Gesamtnetz.

Und so funktioniert das Abo für Bus und Bahn:

Du bestellst eine Jahreskarte im Abo in deinem Verbund oder für die gewünschte Verbindung über Verbundgrenzen hinweg. Der Fahrkartenpreis wird dann monatlich vom Konto abgebucht (oder auf Wunsch vorab für ein ganzes Jahr), solange bis du kündigst. Bei den üblichen Jahreskarten sparst du damit rund 17 Prozent im Vergleich zum Kauf von Monatskarten. Bei besonders günstigen Tickets kann das auch noch mehr sein. In welchem Monat dein Abo beginnt, entscheidest du.

In manchen Verbundgebieten gibt es Jahresabos, die rund um die Uhr gültig sind. Musst du morgens nicht früh raus und es reicht dir, nach 9 Uhr zu fahren, dann kannst du mit einem 9-Uhr-Abo noch mehr sparen.

Ein weiterer Vorteil: Du brauchst dich in den nächsten Monaten um deine Tickets nicht mehr zu kümmern: Du bekommst entweder ein Jahresticket oder für jeden Monat die Karten zugeschickt. Entwertet werden muss das Abo-Ticket auch nicht mehr: Es ist direkt gültig.

Bei etlichen Abos hast du sogar die Wahl, das Ticket personalisiert (es ist dann nur für dich gültig, aber es gibt einfache Regelungen bei Verlust) oder übertragbar (dann können auch deine Lieben das Ticket benutzen) ausstellen zu lassen. Manche Tickets haben außerdem Mitnahmeregelungen für den Abend oder am Wochenende.

Welches Ticket für welche Region?

Je nach Region, in der du lebst, gibt es von den jeweils zuständigen Verkehrsverbünden unterschiedliche Fahrkartenangebote für dich. Die Karte zeigt dir, welcher Verkehrsverbund für welches Gebiet zuständig ist.

Musst du regelmäßig von einem Verbundgebiet ins nächste, gibt es je nach Verkehrsverbund spezielle Lösungen, die du den Websites des jeweiligen Verkehrsverbunds entnehmen kannst. Oder du bestellst Strecken-Zeitkarten im Abo für verbundübergreifende Strecken bei den Bahnunternehmen. Diese Strecken-Zeitkarten im Abo gelten dann allerdings nur auf der Schiene. Nachfolgend stellen wir dir je ein Beispiel der Verkehrsverbünde vor.

Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) umfasst die Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus den Main-Tauber-Kreis und die Westpfalz. Das Tarifgebiet reicht von Kusel im Westen bis Bad Mergentheim im Osten. Im Norden erstreckt es sich bis Alzey, im Süden bis Landau.  Im praktischen Spar-Abo hat der VRN das Rhein-Neckar-Ticket, das ein Jahr gültig ist. Die Karte gilt

  • ohne Zeitbegrenzung
  • im gesamten VRN-Verbundgebiet.
     

Kosten: Im Abo für ein Jahr 89,80 Euro im Monat.

Bedingungen: Mitnahmemöglichkeit für bis zu drei Kinder unter 6 Jahren. Das Ticket ist nicht übertragbar. Das Ticket gilt für Menschen ab 15 Jahren.

Weitere Infos:  www.vrn.de > Rhein-Neckar-Ticket

Noch was: Das Abo verlängert sich automatisch, falls es nicht gekündigt wird.

Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN)

Mit dem Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund (RNN) bist du in den Landkreisen Birkenfeld, Bad Kreuznach, Mainz-Bingen und Alzey-Worms, in Mainz/Wiesbaden und im Übergangsbereich Alzey/Worms unterwegs.  Beim RNN kannst du eine Jahreskarte Jedermann oder noch günstiger das 9-Uhr-Abo extra buchen.

Das 9-Uhr-Abo extra ist gültig

  • ab 9 Uhr an Werktagen, am Wochenende und feiertags ganztägig,
  • räumlich sternförmig ab einer Startwabe bis zu 2 Waben, bis zu 4 Waben oder im gesamten RNN-Netz.


Kosten: Im Jahresabo 33,00 Euro im Monat für bis zu 2 Waben, 67,00 Euro im Monat für bis zu 4 Waben oder 86,00 Euro für das gesamte RNN-Netz (Stand: 01.08.2021).

Bedingungen: Das Ticket ist nicht übertragbar. Keine Mitnahmemöglichkeit. Für Menschen jeden Alters.

Weitere Infos:  www.rnn.info > Tickets und Preise > 9-Uhr-Abo extra

Noch was: Musst du früher raus? Dann ist für dich die Jahreskarte Jedermann richtig: Sie gilt rund um die Uhr.

Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM)

Der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) ist zuständig für die Landkreise Ahrweiler, Altenkirchen, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz, Neuwied, Rhein-Hunsrück, Rhein-Lahn und Westerwald sowie für Koblenz. Er hat für Vielfahrer die Monatskarte im Abo für 12 Monate im Angebot, die

  • ohne Zeitbegrenzung und
  • je nach Wunsch von 1 Wabe bis verbundweit gültig ist.
     

Kosten: Je nach gewünschter Verbindung: In Preisstufe 1 sind das 44,80 Euro im Monat, für das gesamte VRM-Netz 210,90 Euro im Monat.

Bedingungen: Wochentags ab 19 Uhr sowie am Wochenende und den Feiertagen können dich ein Erwachsener, drei Kinder (6 bis 14 Jahre) und ein Hund kostenlos begleiten. Die Karte ist als persönliches oder übertragbares Ticket erhältlich.

Weitere Infos:  www.vrminfo.de > Monatsticket im Abo

Noch was: Mit dem Monats-Abo zahlst du 17 Prozent weniger als für die normale Monatskarte. Bist du erst ab 9 Uhr unterwegs, gibt es auch die 9-Uhr-Monatskarte im Abo.

Verkehrsverbund Region Trier (VRT)

Für dich zuständig ist der Verkehrsverbund Region Trier (VRT), wenn du in Trier, dem Eifelkreis Bitburg-Prüm, dem Landkreis Bernkastel-Wittlich, dem Landkreis Trier-Saarburg oder dem Landkreis Vulkaneifel unterwegs bist.

Für Vielfahrer und Pendler hat der VRT das MobilTicket Jahr. Es ist

  • ohne Zeitbegrenzung
  • für die ausgewählte Strecke oder verbundweit gültig.
     

Kosten: Bei monatlicher Abbuchung für ein Jahr ab 58,50 Euro im Monat (Preisstufe 1). Im gesamten Netz kostet das MobilTicket Jahr 244,00 Euro im Monat.

Bedingungen: Werktags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig kannst du einen weiteren Erwachsenen und bis zu drei Kinder (6 bis 14 Jahre) kostenlos mitnehmen. Während dieser Zeit ist das Ticket zudem im gesamten Verbundgebiet gültig.

Weitere Infos:  www.vrt-info.de > MobilTicket Jahr

Noch was: Das Ticket ist auf Wunsch übertragbar oder personengebunden. Für alle Fahrten außerhalb des Geltungsbereichs des MobilTickets gibt es günstige Anschluss-Tickets für Fahrten innerhalb des VRT-Gebiets.

Mainzer Mobilität

Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz ist Teil des hessischen Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV). Dabei bedient das kommunale Verkehrsunternehmen Mainzer Mobilität neben der Stadt Mainz teilweise auch in Zusammenarbeit mit anderen Verkehrsunternehmen Wiesbaden, den Main-Taunus-Kreis, den Landkreis Groß-Gerau sowie den Landkreis Mainz-Bingen. Mit mehr als 56 Millionen Fahrgästen im Jahr ist die Mainzer Mobilität einer der wichtigsten Verkehrsträger in Rheinland-Pfalz.

Gerade für Vielfahrende hat die Mainzer Mobilität ein besonders günstiges Angebot: das Jahresabo für Erwachsene.

Das Jahresabo für Erwachsene

  • gilt in Mainz und Wiesbaden (RMV-Preisstufe 13),
  • ist monatlich kündbar,
  • gibt es schon unter 2,40 Euro pro Tag,
  • gilt rund um die Uhr.

 

Kosten:  Für nur 842,60 Euro pro Jahr beziehungsweise 71,65 Euro bei monatlicher Abbuchung (Stand: 01.08.2021).

Bedingungen: Alle eigenen beziehungsweise bis zu drei Kinder unter 15 Jahren können rund um die Uhr kostenfrei mitgenommen werden. Zusätzlich gilt: Werktags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägige kostenfreie Mitnahme eines weiteren Erwachsenen sowie beliebig vieler Kinder (unter 15 Jahren).

Weitere Infos:  Mainzer Mobilität > Abonnement für Erwachsene

Noch was: Das Jahresabo für Erwachsene gibt es in den Varianten übertragbar oder persönlich und auch als 9-Uhr-Abonnement.

Alle Varianten sind monatlich kündbar, verlängern sich automatisch und werden bequem per Post nach Hause geliefert. Darüber hinaus profitieren Abo-Kundinnen und -Kunden von vielen Vorteilen unter anderem auch bei weiteren Mobilitätsangeboten wie dem Fahrradvermietsystem „meinRad“, dem On-Demand-Service „MainzRIDER“ und dem Carsharing-Anbieter „book-n-drive“.

Noch mehr Abos …

Falls bei diesen Beispielen noch nicht das passende Abo für dich dabei war, geh doch einfach auf die Website deines Verkehrsverbundes. Hier gibt es noch eine Reihe weiterer attraktiver Angebote – zum Beispiel für ein Job-Ticket. Vorausgesetzt, dein Arbeitgeber hat eine Vereinbarung dafür mit deinem Verkehrsverbund geschlossen, gilt diese sehr günstige Abo-Variante auch für dich.

Infos zum Job-Ticket:

Tipp:Bei der Deutschen Bahn können sowohl die Strecken-Zeitkarten für verbundübergreifende Bahnstrecken sowie Tickets für über vierzig regionale Verkehrsverbünde gekauft werden. Als Abo-Kunde oder Abo-Kundin profitierst du von vielen Services, kannst online deine Zahlungen einsehen und Belege herunterladen. Und superpraktisch: Einige Verbünde bieten mittlerweile auch Handy-Tickets an.

Doppelter Pfeil nach oben