Wer kommt denn da angerolpht?

Neuer Bahnkomfort zwischen Mainz, Worms und Mannheim.

Sitzt, passt und hat Luft – und ist dazu auch noch sehr bequem, sicher und ideal für schnelle Sprints. Nein, wir reden nicht von Rolphs Sporthose, sondern dem neuen Bahnkomfort der Linie S 6 zwischen Mainz, Worms und Mannheim. Ab diesem Dezember, genauer am 12.12.2021, kommen Neufahrzeuge vom Typ Siemens Mireo zum Einsatz und lösen die bisherigen S-Bahntriebwagen ab.

Mehr Komfort und überall WLAN

Ihr modernes Outfit, das viel Bewegungsfreiheit zulässt, sehr bequem anliegt und einige raffinierte Accessoires mitbringt, wird bestimmt ganz nach dem Geschmack der Fahrgäste sein. Falls du es schon mal „anprobieren“ willst: vereinzelt sind neue Mireos bereits seit Oktober zwischen Mainz und Mannheim im Probebetrieb.

Nicht nur schnell und pünktlich ans Ziel kommen, sondern auch mit moderner Ausstattung, gutem Service, umweltfreundlich und energiesparend? Na, dann bitte einsteigen! Die neuen 70 Meter langen Züge bieten über 200 Sitzplätze und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometer pro Stunde. Die großen Displays liefern Fahrgastinformationen in Echtzeit, das kostenfreie WLAN sowie eine Videoüberwachung im Fahrgastraum sorgen für mehr Komfort und Sicherheit. Steckdosen und eine leistungsfähige Klimaanlage gibt es auch. Und natürlich genug Platz für Kinderwagen, Rollstühle und bis zu 26 Fahrräder.

Barrierefrei rolphen

Alle Einstiege verfügen über einen Schiebetritt zur Bahnsteigkante, so brauchen Rollstuhlfahrer keine fremde Hilfe. Nach Bedarf steht im Mittelwagen eine Überfahrrampe zur Verfügung, die das Fahrpersonal zum Einstieg von mobilitätseingeschränkten Reisenden bei niedrigeren Bahnsteigen außerhalb des Nahverkehrssystems „S-Bahn Rhein-Neckar“ bedienen kann.

Insgesamt 57 Mireo-Züge werden dann ab 12. Dezember 2021 im S-Bahn-Netz Rhein-Neckar unterwegs sein. Damit läuft die Modernisierung des S-Bahnverkehrs genau nach Plan. Nichts anderes haben wir von Rolph erwartet, oder? 

Doppelter Pfeil nach oben